Uni-Logo

Zertifikat DaZ/DaF

Ziel des Zertifikatskurses ist es, den Teilnehmern grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten für den Unterricht im Bereich Deutsch als Zweit-/Fremdsprache zu vermitteln, um sie auf die Herausforderungen als Dozentinnen und Dozenten für Migrantinnen und Migranten in Integrationskursen vorzubereiten.

Zertifikat DaZ/DaF

Der Zertifikatskurs Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache wird von der Abteilung Germanistische Linguistik des Deutschen Seminars der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg angeboten. Es handelt sich um ein forschungsbasiertes einsemestriges Programm, das sowohl im Sommersemester 2016, als auch im Wintersemester 2016/17 angeboten wird. Es wendet sich an Studieninteressierte, die bereits einen ersten Hochschulabschluss (mindestens Bachelor-Abschluss) erworben haben und die Zulassung zur Lehrkraft für Deutsch als Zweit- bzw. Fremdsprache durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anstreben. Über die genauen Zulassungskriterien des BAMF können Sie sich hier informieren.

 Inhalte

Im Rahmen des Zertifikatskurses werden basale Kenntnisse zur Beschreibung und Analyse der strukturellen Eigenschaften des Deutschen vermittelt, so dass die Teilnehmer befähigt werden, eigenständig Strukturanalysen des Deutschen durchzuführen (= Grundlagen der Sprachbeschreibung, 4 SWS). In einem weiterführenden Seminar zur Deskriptiven Grammatik erweitern die Teilnehmer, je nach linguistischen Vorkenntnissen, ihre Strukturkenntnisse über die deutsche Gegenwartssprache. Sie lernen komplexe grammatische Strukturen korrekt zu beschreiben sowie differenziert im Rahmen linguistischer Theorien zu analysieren (= Sprachwissenschaftliche Vertiefung, 2 SWS). Im Rahmen von zwei Didaktik-Seminaren setzen sich die Teilnehmer exemplarisch mit Konzeptionen zum Orthographieerwerb, zur Aussprache- und Wortschatzarbeit, zur Grammatikvermittlung sowie zur Textproduktion und -rezeption auseinander. Sie erwerben die Fähigkeit, Lehr- und Lernmaterialien im Hinblick auf ihre sprachliche Korrektheit sowie ihre Eignung für unterschiedliche Zielgruppen zu beurteilen. Sie werden dazu befähigt, die Sprachkompetenz von Lernenden zu beurteilen und zu bewerten und aus dem diagnostizierten Sprachstand Konsequenzen für die Entwicklung von Förderkonzeptionen zu ziehen (= Didaktik Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, 4 SWS). Die Teilnehmer vertiefen ihr Wissen zu ausgewählten Aspekten des Deutschen als Fremd- oder Zweitsprache. Z. B. werden ausgewählte Phänomene der gesprochenen Sprache des Deutschen, wichtige Theorien und Debatten der Zweitspracherwerbsforschung oder interdisziplinär angelegte Forschungsansätze und Theorien, die im Rahmen der kulturwissenschaftlich ausgerichteten Interkulturellen Germanistik diskutiert werden, behandelt (= Ausgewählte Aspekte des Deutschen als Fremd-/Zweitsprache, je nach Wahl der Teilnehmer: 2 bis max. 4 SWS). Schließlich beschäftigen sich die Teilnehmer mit Phänomenen der Mehrsprachigkeit und ihren Ausprägungen in den heutigen Gesellschaften und lernen die sprachlichen Daten unter soziolinguistischer Perspektive zu beschreiben. Sie lernen, sozialwissenschaftliche Grundlagen für die Analyse sprachlicher Situationen kennen sowie unterschiedliche kommunikative Stile, mündliche und schriftliche Gattungen und Aktivitäten im Kulturvergleich und in der interkulturellen Begegnung methodisch gestützt und kritisch zu beschreiben (= Mehrsprachigkeitsforschung/Interkulturelle Kommunikation, 6, jedoch mindestens 4 SWS).

Insgesamt belegen Sie in einem Semester Lehrveranstaltungen im Umfang von 18 Semesterwochenstunden (SWS); der Arbeitsaufwand für den Zertifikatskurs ist mit 47 ECTS-Punkten kalkuliert (1 ECTS-Punkt entspricht 30 Arbeitsstunden).

Einen schematischen Überblick über das modular aufgebaute Kursprogramm sowie einen detaillierten Überblick über die angebotenen Veranstaltungen zu den einzelnen Modulen finden Sie am Ende des Artikels.

Das Kursprogramm ist so angelegt, dass es in einem Semester in Form eines Vollzeitstudiums absolviert werden kann. Eine Streckung des Programms über zwei Semester ist in Absprache mit dem bzw. der zuständigen Koordinator bzw. Koordinatorin möglich.  

 

Beginn des Zertifikatskurses

Der nächste Kurs beginnt im Wintersemester 2016/17. Vorlesungsbeginn ist Montag, 17. Oktober 2016. Ein Treffen der ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer findet am Donnerstag, dem 6. Oktober 2016 um 17.30 Uhr im Deutschen Seminar (Platz der Universität 3, Kollegiengebäude 3, 3. OG, Raum 3301) statt.

 

Bewerbung und Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die Bewerbung für das Wintersemester 2016/17 ist bis spätestens 15. August 2016, bei dem Koordinator/der Koordinatorin für den Zertifikatskurs Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache (Postanschrift: Deutsches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg) einzureichen. Der Bewerbung ist beizufügen: 1. das vollständig ausgefüllte Bewerbungsformular, das Sie auf dieser Seite unten herunterladen können; 2. jeweils eine beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung sowie des Hochschulabschlusszeugnisses, 3. ein tabellarischer Lebenslauf. 4. Bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ist ein Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Niveau C2 (z. B. TestDaF 5/5/5/5) nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen in beglaubigter Kopie vorzulegen.

Pro Semester werden zwölf Teilnehmer in das Programm aufgenommen. Die Auswahl erfolgt aufgrund einer Rangliste nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung. Sofern ein Master-, Magister- oder Staatsexamenszeugnis vorliegt, verbessert sich die im Abiturzeugnis ausgewiesene Durchschnittsnote um 0,2. Bei Vorlage eines Promotionszeugnisses verbessert sich die Durchschnittsnote um 0,3. Bei Bewerberinnen/Bewerbern, die beide Hochschulabschlusszeugnistypen vorlegen, erfolgt eine Notenanhebung um 0,5.

 

Weitere Informationen

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Administrativen Geschäftsführer des Deutschen Seminars:


Dr. Harald Baßler

E-Mail: harald.bassler[at]germanistik.uni-freiburg.de


Gerne können Sie auch persönlich in seine Sprechstunde kommen. Einen Termin dafür können Sie telefonisch unter 0761/203 3241 oder per E-Mail (studieninfo[at]germanistik.uni-freiburg.de) vereinbaren.

 

 

Dateien
Kursprogramm Sommersemester 2016   268.0 kB   Preview
Das Kursprogramm für das Wintersemester 2016/17 wird im Laufe des Juli veröffentlicht.
Benutzerspezifische Werkzeuge